Lesedauer < 1 Minute

Während Sie diese Zeilen lesen, verlieren Sie tausende Hautzellen. Sekunde für Sekunde stößt der Körper mikroskopisch kleine Dosen alter Hautschüppchen ab und ersetzt sie durch junge, frische Zellen. Das klingt bedrohlich, macht aber einen schönen Teint. Denn durch diese „Häutung“ wird die dicke Schicht abgestorbener Hautzellen abgetragen. Damit verschwindet auch der unschöne Grauschleier, dir die Haut blass und fahl wirken lassen kann.

Durch regelmäßige Peelings können Sie die Zellerneuerung jedoch unterstützen und Ihre Haut sanft und strahlend machen. Die „Rubbelkur“ aus dem Kosmetikregal kostet jedoch viel Geld. Zeitsparender, günstiger und vielleicht auch leckerer ist dieses selbstgemachte Peeling: Vermischen Sie einfach drei Esslöffel gemahlene Mandeln mit zwei Teelöffeln Sahne und etwas Zitrone. Die Paste verreiben Sie dann mit kleinen, kreisenden Bewegungen im Gesicht und lassen sie fünf Minuten einwirken. Anschließend mit warmem Wasser abspülen – fertig! Und falls Sie Ihre Haut pflegen möchten und dabei noch Mücken verscheuchen wollen: Die Anleitung dazu gibt es hier. Und alles, was Sie sonst so brauchen können, finden Sie mit tollen Shopping-Rabatten auf unserem Mehrwertportal.